• français
  • research
  • Points de vente
  • newsletter
  • Vichy & Ich

Beantworten Sie die folgenden Fragen, um eine auf Sie abgestimmte Haardiagnose zu erhalten.

Mit persönlichen Tipps und Tricks unserer Experten

1 Sind Sie…?
2 Welches sind Ihre wichtigsten Erwartungen?
3 Verlieren Sie momentan Ihre Haare?
Wussten Sie

Es ist normal zwischen 50 und 100 Haare pro Tag zu verlieren. Um herauszufinden, ob Sie Haarausfall haben, fahren Sie sich mit den Händen durch die Haare. Falls dann mehr als 10 Haare ausfallen (mit der Wurzel), haben Sie beachtlichen Haarausfall.

3 Seit wie langer Zeit verlieren Sie Ihre Haare?
4 Ist Ihre Kopfhaut sichtbar?
Wussten Sie

Eine sichtbare Kopfhaut bedeuted einen Mangel an Haardichte. Dieser zeichnet sich durch schütteres Haar aus: bei Frauen wird der Scheitel sichtbarer, bei Männern die Schläfen und der Hinterkopf.

5 Würden Sie sagen, dass es Ihnen beim Anfassen Ihrer Haare an Dichte fehlt?
6 Beurteilen Sie Ihre Haardichte mit der Hilfe des Cursors:
7 Haben Sie manchmal Schuppen auf Ihren Haaren, Schultern oder auf Ihren Kleidern?
Wussten Sie

Es gibt 2 Arten von Schuppen: trockene Schuppen (2/3 der Bevölkerung leiden an dieser Art von Schuppen) sind fein, lösen sich von der Kopfhaut und fallen runter; fettige Schuppen bleiben auf dem Haar und der Kopfhaut kleben.

8 Mit welcher Häufigkeit?
9 Fühlen Sie ein Jucken oder Ziehen auf Ihrer Kopfhaut?
Wussten Sie

Die Kopfhaut wird von unterschiedlichen Reizen beeinflusst. Haare bürsten, Haare föhnen, Kontakt mit zu aggressiven Produkten können die Kopfhaut sensibilisieren. Jucken ist das Hauptanzeichen für eine empfindliche Kopfhaut.

10 Sehen Sie Rötungen auf Ihrer Kopfhaut?
11 Wie oft waschen Sie sich die Haare?
Wussten Sie

Es gibt keine ideale Häufigkeit sich die Haare zu waschen. Die Häufigkeit hängt von der Eigenschaft der Haare ab und von der Umgebung in der Sie leben. Das Wichtige ist, dass Sie ein geeignetes Shampoo benutzen!

12 Neigen Ihre Haare dazu im Laufe des Tages nachzufetten?
Wussten Sie

Talg dient dazu, das Haar und die Kopfhaut vor Aggressionen zu schützen. Falls zu viel Talg absorbiert wird, setzt sich dieser auf den Haaren ab und diese werden fettig.

13 Würden Sie sagen, dass Ihre Haare:
14 Benutzen Sie regelmässig einen Haarföhn?
Wussten Sie

Haareföhnen greift die Haare an und kann diese empfindlich machen. Die warme Luft schädigt die Haarfaser und trocknet das Haar aus, welches dadurch trocken und brüchig wird.

15 Glätten oder färben Sie sich regelmässig die Haare oder machen Sie andere Behandlungen?
Wussten Sie

Zu aggressive oder zu häufige Behandlungen schädigen die Haarfaser. Das dadurch geschwächte Haar wird geschädigt und brüchig.